Kontakt Daten

Mittwoch, 14.01.2015

Hier meine Kontaktdaten:

E-Mail: joannesgenzink@gmail.com

Skype: joannes1831

mobil: +61 (0) 435724296

Adresse: :-) Jeden Tag ne andere, sry ;-)

Melbourne Cup

Dienstag, 05.11.2013

Jaja was ist denn dieser Melbourne Cup?  Von einem Tag auf dem anderen heißt es.. MELBOURNE CUP. Ist ein sehr dickes Pferderennen und es wird wohl genannt: Der Tag an dem Die Nation stoppt. Wir haben da alle von der Arbeit aus gewettet. Die komplette Wettaktion ist aber das reinste Glückspiel. Es hatte also nix damit zu tun, ob man Ahnung von den Pferden hat oder nicht. Es gab zwei Hüte. Einer mit den Pferdenamen und einer mit den Namen der Leute die mitspielen wollen. Es wird ein Zettel mit dem Pferdenamen gezogen und dann ein Zettel aus dem Spielerhut und so bekommt man sein Pferd zugelost... Reine Glückssache also. Guter alter Jojo macht da natürlich mit und bekommt den Favoriten zugelost? Warum weil ich es verdiene :D

Also gegen halb 2 stand die Nation und auch die komplette Gärtnerei still und wir sind rüber ins Haus von "Mama". Da haben wir gegessen und uns das Rennen angeguckt. Absolut unspektakulär für mich. 3 Minuten siehste da Pferde sich die sich die Lunge aus der Brust pumpen, während ein absolut viel zu hektischer Moderator versucht die Geschehnisse zu kommentieren.  Und das war´s so ziemlich auch.

Wer hat gewonnen? Ja genau: Ich :-) Es gab 60-70 Takken auf die Hand (habs nicht gezählt) Mein Chef meinte nur: " Go back to Germany!!" als ergehört hat dass ich erster bin. Jaja der pure Neid. Meine fundierten Pferdefachkenntnisse haben mich natürlich soweit gebracht.

Hab am nächsten Tag für die komplette Mannschaft Eis am Stiel ausgegeben und alle waren happy.

Haus von

Pighunten

Samstag, 02.11.2013

Ok. Ich habe mich am Anfang unglaublich über diese Bilder von meinem Vermieter lustig gemacht, wo halb nackte Frauen mit toten Schweinen und Karren vor der Kamera posieren. Doch angucken will ich dieses Pighunten (also Wildschweine jagen) schon.

Unser Vermieter fragt uns ob wir mitkommen wollen.. Alles klar wir sind alle drei dabei!

Samstagmorgens gegen 9Uhr sitzen wir im Auto. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich aufgeregt und hoffe das alles gut geht, da ich schon Videos gesehen habe, wie die Jungs piggen (Verb von: Wildschweine jagen) gehen. Und da geht es schon ziemlich ab.

Ein Kumpel von denen meinte auch am Abend vorher, dass er vor einem Schwein weggerannt ist und auf einen Baum klettern musste. Außerdem sind da auch überall Schlagen und so. Aber daran habe ich mich ehrlich gesagt schon gewöhnt.

Also mit dem Auto 45min außerhalb von Dalby gefahren auf das Grundstück von einem Bekannten von Matt (Vermieter). Er hat die Erlaubnis da jagen zu gehen. Wildschweine sind eine Art Plage in Australien. Die essen die Ernte und so. Man bekommt von der Regierung sogar Geld pro Schwein. Für Kängurus gilt übrigens das gleiche. Die Jungs haben 2 Quads dabei. Mit denen fahren wir dann los. Ich sitze mit Matt und Marie auf einem Quad.

FOTO

Wir fahren los, als Matt von der Straße abkommt denke ich nur, der Junge fährt doch wohl nicht durch den Busch da durch. Doch denkste. Er gibt Gas und fährt den Busch einfach platt. Nimmt alles mit. Über dicke Äste, Hügel, trockene Flussbetten und und und.. Mir peitschen die Äste der Büsche und Bäume nur so ins Gesicht. Hinten drauf ist auch der Hund von Matt "Chopper". Der springt immer mal wieder ab, weil er wohl die Fährte von Schweinen aufgenommen hat. Dann rennt er kurz rum und kommt dann auch wieder zum Quad und hüpft hinten drauf. Klasse ist vor allem, dass der kleine Hund da durch sämtliche Flüsse schwimmt und es sich dann direkt hinter mir sehr gemütlich macht. Naja.. hab ja alte Klamotten an.

Wir fahren da durch den Busch und ich bin einfach nur fasziniert. Wir suchen die Schweinesuhlen auf, uns kommt eine komplette Emufamilie  entgegen und überall sind Känguruhs. Wow!! Unglaublich faszinierend.

Auf einmal sieht Marie eine Echse. Cool eine Echse! Die sehe ich echt selten. 2sek später macht es laut „bumm“ und das Tier liegt tot am Boden! Matt hat es einfach erschossen. Oh mann. Das erste Mal, dass ich eine Echse sehe und der schießt die gleich ab. Das Tier tut mir richtig leid. Aber was erwarte ich denn wenn man jagen geht… Wir fahren weiter und die Hunde gehen uns teilweise verloren. Sie haben aber alle ein GPS Gerät am Hals, so dass man sie orten kann.

Auf einmal sind wir auf einer großen weiten Weide. Überall trockene Bäume und einfach tolle unberührte Natur. Ich bemerke, dass um uns herum einige Kängurus rumhüpfen. Ich guck um mich herum und es sind nicht nur einige. ES IST EIN GANZER MOB!! Krass!! Überall Kängurus!! Bestimmt so an die 60 bis 70 Stück. Wir geben richtig gas, sind so bei 70 Km/h. Überall ist Staub in der Luft von den wirklich unglaublich schnellen Kängurus!! Mir stockt der Atmen! In diesem Augenblick sagt Matt, wenn wir schon keine Schweine fangen, dann fangen wir wenigstens einen Känguru. Er schreit: " Chopper! GO GET EM! GOGOGO!!"

Dieser Hund springt bei voller Geschwindigkeit von diesem scheiss Quad runter, überholt uns innerhalb einer halben Sekunde und jagt den Kängurus hinterher!! Wir fahren weiter dem Hund hinterher und haben innerhalb von 20Sekunden alle Tiere samt Hund verloren. Wir machen eine Pause und ich hätte fast schreien können. So was habe ich in meinem Leben noch nicht erlebt!!Man war das krass!

Nachdem wir die Hunde wieder gefunden haben geht es zurück zur Basis. Wir haben keine Schweine gefunden worüber ich ziemlich froh bin, wenn ich ehrlich bin. Das ganze Blut und Ausweidengedöns hätte mir bestimmt nicht gefallen.

Wir dürfen noch mit der Waffe von Matt auf leere Flaschen schießen. Freddie und ich hatten jeweils einen Schuss und einen Treffer :-) Schon ziemlich gut. Der Rückschlag der Waffe war weniger als ich erwartet hatte. Jedoch ist die Lautstärke im wahrsten Sinne der Wortes Ohrenbetäubend.

Wir fahren nach Hause. Ich bin einfach nur fertig. So ein krasses Erlebnis muss verarbeitet werden! Außerdem zieht die Sonne einem die ganze Energie aus dem Körper. Richtig übel.

Ich bin sehr froh, dass ich dieses Risiko eingegangen bin. Danke an Matt und seine Kumpels :-)

Dalby - Part V

Sonntag, 27.10.2013

Jaja die Wochen dümpeln so dahin. Mittlerweile sind meine lieben Mitbewohner Uli und Johanna schon weiter in der Welt unterwegs. Uli ist in Asien und Johanna in NZL. Tja schade- aber so ist das Backpacker leben halt. Die beiden wurden durch Marie und Friederike ersetzt. Ich kenne die beiden aus Cairns.

Bei der Arbeit haben wir immer noch viel Spass. Es war bis jetzt nie irgendwie unglaublich stressig, oder hektisch oder laut. Noch nie dachte ich: Scheisse ich muss zur Arbeit. Von wegen erst die Arbeit dann das Vergnügen.. Hier hat man bei der Arbeit vergnügen. So soll´s doch auch sein :-)

Haben mal ganz neben bei hier auch eine Schlange gesehen.  Sie wurde dann "umgesiedelt" mit Hilfe einer Schaufel. Laut Regierung muss man alle Schlagen hier umsiedeln. Töten darf man sie nicht! Für viele in der Nursery war es jedoch nicht so der Thrill, da sie so ziemlich jede Woche Schlagen "umsiedeln".l

Mein Auto hat ein neues Autoradio bekommen. Man war das ein Aufwand. Ein Kumpel von meinem Vermieter hat mit mir 4h im Auto verbracht, bis wir es am laufen hatten.  Die Kabelfarben stimmten hinten und vorne nicht. Von daher habe wir alle Kabel einzeln durchtesten müssen. Zum Schluss nur ein kurzes: "No worries, mate" Man die sind hier echt mal freundlich :-)

Fred und Graham Dalby in der Dämmerung Gefunden bei der Arbeit WTF!! Marie... Smoko Room Smoko Essen

Brisbane - Part III

Sonntag, 13.10.2013

Ich besuch in Brisbane ein paar Freunde. War richtig nett :-) Es gab, mal wieder, nen Grilld Burger und so. Auf dem Heimweg war ich nach 1h (von insgesamt 3h Fahrweg) so erschöpft, dass ich einfach in Laidly in meinem Working Hostel nach einem Zimmer gefragt habe, da ich zu müde war zum Weiterreisen. Konnte da die Nacht sogar für lau pennen. Richtig nett. Trotzdem ist das einfach das letzte Rattenloch. Bett dreckig, Laken durchlöchert, Raum stinkt nach einem Mix aus Farbe, Schimmel , Mief und einfach alter Luft.. Naja, besser als auf der Strasse einpennen.

Grüße an die NOH ZE!! Die Opels sind hier alle Holden.

Wir besuchen einen Bauernhof :-)

Montag, 07.10.2013

Ein Tag nach Byron sind wir bei Andrea eingeladen. Sie hat bis vorkurzem mit uns in der Gärtnerei gearbeitet. Richtig liebe Frau. Wir sind da morgens vorbei und es gab natürlich erst mal Kaffee, Kuchen und so. Sie ist mit ihrem Mann über 25Jahre verheiratet. Ich muss sagen... ich habe in meinem Leben noch nie ein so niedliches Pärchen gesehen. Sie ist übrigens auch die Frau die ihrem Mann auf Deutsch ich liebe dich gesagt hat.

Sie hat uns ihren Bauernhof gezeigt. Wirklich unglaublich riesig alles hier.. Haben uns gezeigt, wie sie die Rinder markieren und denen Impfungen geben. Die Tieren haben alle einen RFID Tag.

Sind dann mit denen zu ihren Felder gefahren und haben die Kühe gefüttert. Die Weiten sind hier absolut nicht zu fassen. Alleine die Einfahrt war schon extrem beeindruckend. Die war bestimmt 2KM lang.

Der Mann von Andrea hat mehrere Hunde, mit denen er auf Shows auftritt. Die Hunde treiben die Kühe von Feld zu Feld. Auf diesen Wettbewerben muss er wie bei "Ein Schweinchen names Babe" die Hunde dazu bringen, dass sie die Kühe durch bestimmte Tore führen und so. Ganz interessant. Als wir danach wieder Kühe füttern gegangen sind haben wir Kängurus gesehen. Wir sind alle ziemlich ausgeastet, weil das für unser immer noch ziemlich selten ist. Der Mann von Anderea meinte nur: "Shit, i forgot my gun"

Ähm.. ja. Die Tiere sind auf Bauernhöfen wohl nicht so beliebt. Sie sind zum Abschuss freigegeben... Tjoa und da machen die Bauern auch gerne von gebrauch.

Alles in allem war das ein richtig schöner Tag mit denen. Unglaublich freundlich! Die beiden Mädels durften sogar Traktor fahren und so ;-) Man sind die Australier nett!!!

Byron Bay

Sonntag, 06.10.2013

Ein Kumpel, den wir über unseren Chef kennen fährt mit den Kindern von seinen Freunden für einen Tag nach Byron Bay. Er hat uns gefragt, ob wir nicht mitkommen wollen.  Tjoa.  8h Hin und Rückweg für 7h aufenthalt.. Warum nicht?! :D Also Schwimmsachen eingepackt und hingefahren.

Haben da auf einem schönen Markt abgehangen. Alles ziemlich relaxed und so. Von der Stimmung her ist Byron ein absoluter Hippie Ort. Nicht so Touristisch wie andere Orte. Außerdem gibt es hier einen unglaublich tollen Strand. Hier waren wir die meiste Zeit und haben in der Sonne gebraten. Haben da in der Ferne die Wasserfontäne von mehreren Walen gesehen.. Nicht zu glauben.. :) Wale!

Die Kinder die mitkamen, waren richtig nett. Sie konnten sogar ein bisschen auf Deutsch fluchen, da ihr Opa Deutsch ist. Um ehrlich zu sein habe ich das "Donnerwetter nochmal" erst beim dritten Mal rausgehört ;-)

Markt in Byron Bay

Dalby - Part IV

Montag, 30.09.2013

Antibiotika haben geholfen. Zum Glück! Also alles halb so wild. Die Woche habe ich dann halt wie immer gearbeitet. Hatte am Mittwoch eine „Red Back Spider“ aufm Arm. Die ist wohl giftig. Ist aber gleich wieder von meinem Arm gehüpft. Glück gehabt. Die Frau von meinem Boss sagte mir, dass sie mal von so einer Spinne gebissen wurde und dann eine Woche lang krank war. Phew! Richtig Schwein gehabt, wie es scheint. Aber irgendwie habe ich mich einen bissel dran gewöhnt, dass hier überall irgendwelche Viecher auftauchen können. Vor zwei Wochen sagte einen Arbeitskollege, dass draußen ne Red Back Snake ist. Hört sich ziemlich genauso an wie die Spinne. Und ist auch ähnlich gifitg. Na ja. Die Schlagen sind aber zum Großteil alle ziemlich scheu und hauen ab, wenn sie Menschen hören. Habe in 4 Wochen noch keine gesehen. Innerhalb von 25 Jahren in dieser Gärtnerei wurde noch nie einer von den Mitarbeitern gebissen. Diese Aussage hat mich dann doch sehr beruhigt.

 Eine Arbeitskollegin hat mich gefragt, was "Ich liebe Dich!" auf Deutsch heißt. Habe ihr das übersetzt und bei ihr kam folgendes an

:D Englische Lautschrift halt.

Freitag hatten wir dann einen Tag frei, weil mein Chef lieber mit seinen Kindern Wasserski fahren will. Wir waren auch eingeladen und haben dort mit denen am See gecampt. War richtig nett!! Knie-Boarden hat mit Abstand am meisten Bock gemacht. Beim Wasserski fahren habe ich einfach nur die ganze Zeit meinen Rücken gespürt. Na ja eigentlich hat´s die ganze Zeit nur unglaublich weh getan im Rücken. Mein Chef meinte, dass wäre am Anfang normal und wird besser, wenn man öfter fährt. Außerdem wäre ich ein Weichei...  :D Witzig.

Hab das Gefühl, dass wir wirklich einen unglaublich tollen Job gefunden haben. Bei den Leuten fühle ich mich (und ich glaube meine Mitbewohner auch) so richtig willkommen. Haben mit den Kindern von meinem Boss, seinen Freunden und den Kindern seiner Freunde einfach mal einen ganzes Wochenende verbracht. Richtig super! Wow was für ein Unterschied zu den Erfahrungen vorher.

Johanna und Ulli völlig übermüdet in meiner Karre.. Kuuchen bei der Arbeit Graham will auch nur ganz evtl. ein Stückchen von meinem Brötchen

Leider habe ich zum ersten Mal mir einen richtigen Sonnenbrand geholt, da ich am Samstag wie ein kleines Kind direkt ins Wasser gerannt bin ohne mich einzucremen.  Na ja, passiert halt. Erster Tag dieser Woche war ein bisschen vom unglaublichen Muskelkater geprägt ;-)

 

Dalby - mal wieder

Dienstag, 24.09.2013

Konnte die Nacht von Sonntag auf Montag leider nur schlecht pennen. Habe leider Zahnschmerzen und bin immer aufgewacht. Am Dienstag dann zum Zahnarzt. Netterweise hat mich die Robyn dahin gebracht und vorher sogar den Termin abgemacht. Super nett. Saß mit ihr dann im Wartzimmer als das Getratsche losging. Alle kennen sich hier. War mit deinem Papa in der Schule, ich bin mit dem Verwandt usw usw...

Naja, auf jeden Fall sagte der Zahnarzt, dass meine Wurzel im Zahn wohl entzündet ist und ich evtl. ne neue Wurzelbehandlung brauche. So eine Scheisse! Na ja. Erst mal versuchen wir mit Antibiotika und dann sehen wir weiter.

Dalby - Part II

Sonntag, 22.09.2013

Wieder normale Arbeit in Dalby in der Gärtnerei. Muss diese Woche Blumentöpfe rumtragen. Die Biester wiegen 12KG pro Paket. Und ich habe immer einen links und einen rechts in der Hand.. macht also in Summe 24KG die ich rumtrage. Muss sagen, dass das überraschenderweise klar geht. Esse seitdem wie ein Tier. "Are you goaing to eat all of the food??" Ähm -ja. Wirklich ein netter Arbeitsplatz. Habe eine kleine Musikbox die ich in einem der Clubwagen liegen habe und höre den ganzen Tage meine Musik. Richtig klasse. "Radio Jojo is playing all night long". Ein Mitarbeiter hat versucht mich morgens auf Deutsch zu begrüßen, was eher niedlich war als gekonnt :D. Hat mich dann vor der Frühstückspause (die hier smok-o heisst) gefragt: "Bist du ein Kaffee?" :D Wollte wohl fragen ob ich einen Kaffee haben möchte. 3 Wochen hier und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Die WG ist klasse. Mit den beiden Mädels verstehe ich mich prima. Haben 2 neue WG Mitbewohner. Beides Indier, die ein Indisches Restaurant eröffnet haben. Einer der beiden ist der Chef und hat uns am Tag der Eröffnung eingeladen. Richtig leckerer Laden. Echt nett soweit.

Wir alle im Spiegel :D

Am Samstag waren wir dann mit dem Wes (Kiwi-Junge) Jetski fahren. Das hat echt Bock gemacht. Danach ging es nach "Mount sowieso" da war einen netter Spot, wo wir uns mit Decken hingelegt haben. Dazu gab es lecker Becks Bier. So lässt sich ein Samstag-Nachmittag aushalten. Sonntag zu einem Markt, der hat aber eine Minute nachdem wir da waren zugemacht hat. Tjo war wohl nen Satz mit X.

Verbrennen hier auch mal gerne Felder um Waldbrände zu verbindern.

Bin gespannt auf die Bundestagswahlen!! Habe natürlich gewählt  und dafür nochmal ein Danke an Bene :-).

Ganz spezieller Dank geht an Timo… Er hat mir das KICKER BUNDESLIGA SONDERHEFT nach Aussieland geschickt. Danke :-)

Es grüßt:

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.